Streifenwagen vorm Zürcher Bahnhof (Bahnpolizei)

Da "Keine Gewalt gegen Polizisten" mittlerweile auch in der Schweiz bekannt wurde, möchte ich natürlich auch der Schweizer Polizei eine eigene Seite widmen.

Die Schweizer Polizei ist noch föderaler strukturiert als unsere. Das geht so weit, dass sich teilweise sogar die Streifenwagen in den Kantonen unterscheiden, ebenso wie Weisungsbefugnisse etc.

Der hier abgebildete Streifenwagen ist jedenfalls nicht typisch für die Schweiz. Es gibt aber auch in dem Sinne keinen typischen Streifenwagen für die Schweiz. Mehr Infos dazu bitte ich, der Fotostrecke "Polizei in der Schweiz" zu entnehmen. Da ich keinen Kanton bevorzugen wollte, habe ich mich für diesen Streifenwagen der Bahnpolizei entschieden.

Aus diesem Grund verlinke ich auch hier nicht einzeln auf die jeweiligen Kantons- und Stadtpolizeien, sondern erlaube mit, auf das Portal zu verlinken, das zu allen offiziellen Sites der Polizei führt.

Was mir persönlich das Finden von Meldungen über verletzte Polizeibeamten leichter macht, ist das schweizweite Presseportal, das man auch per RSS abonnieren kann. So etwas fehlt mir für Deutschland noch.

Auffällig ist, dass es Polizeibeamten in der Schweiz offenbar eher erlaubt ist, ihre Meinung zu äußern, auch wenn diese der offiziellen Politik ihrer Regierung zuwiderläuft. So hatte sich kurz vor dem Schengen-Beitritt der Schweiz ein Verein "Polizei gegen Schengen - Grenzwächter gegen Schengen" gegründet. Wenn ich dagegen daran denke, dass unsere Polizeibeamten noch nicht einmal einen Sticker mit ihrer Meinung zu S21 tragen durften, stelle ich mir so meine Fragen.

Das alles ändert aber nichts daran, dass auch in der Schweiz die Gewalt gegen Polizeibeamte ansteigt und auch dort extremistische Elemente immer aggressiver werden. Der VSPB (Verband Schweizerischer Polizeibeamter) hat eine Kampagne "Stopp der Gewalt gegen die Polizei" gestartet. Auch in der Schweiz stellen sich manche die Frage, ob erst ein Polizist sterben muss, damit Gesellschaft und Politik aufwachen.